Posts

ein launiges projekt

Bild
„von tink gemacht“ ist ein flatterhaft-leichtfüßiges projekt, hier geht es nach lust und laune zu! mal tut sich viel, mal wenig und ab und an auch mal nichts. mal möchte diese seite einfach inspirieren – wie übrigens auch mein instagram-account – mal gibt’s hier dinge zu sehen, die auch erworben werden können. wir werden sehen, wann mich wieder die muse küsst!  „von tink gemacht“ gibt meinem kreativen schaffen einen namen. im „echten“ leben bin ich germanistin und referentin. so wie das wort familienlektüre für mich als buchmenschen steht, umfasst „von tink gemacht“ vieles  –  anderes  –  das mich auch inspiriert. meinen hang zum schönen und die liebe zum detail lebe ich gerne in eigenen kleinen kreationen aus. ich werke mit papier, mit draht, mit stoffen oder dingen vom flohmarkt, nehme zur hand, was mir in die finger kommt, was ich gerade entdeckt habe. manchmal bin ich auf märkten anzutreffen, die termine sind dann immer hier notiert. „tinks laden im familienlektüre-büro“ ist grun

blütenpracht, minimalistisch

Bild
im frühling und sommer 2020 sind hier wieder viele frische drahtblumen gewachsen. auf anfrage gibt's gerne jederzeit mehr davon!

weihnachtsglück

Bild
zum schrägen advent in schönberg am kamp bringe ich heuer "weihnachtsglück" in kartenform (und viele andere schreibanlässe mehr)! samstag, 14. & sonntag, 15. dezember 2019 (samstag, 10.00 bis 20.00 uhr & sonntag, 10.00 bis 18.00 uhr)

kranzlkraft

Bild
bevor ich mich den herbst über wieder ganz den vorbereitungen für den schrägen advent widme, durfte ich mich am bio-blumenfeld vom hügel inspirieren lassen. beim kranzl-workshop sind diese beiden werkstücke entstanden.

drahtig leicht

Bild
tink macht wieder dinge aus draht! denn nach einem grandiosen sommerkurs bei der norwegischen künstlerin marta nerhus, im rahmen der textilen kultur haslach , bin ich buchstäblich reingekippt in die materie! hier ein paar perspektiven auf mein objekt, das ich beim kurs gefertigt habe.    

bären in betten

Bild

**grüße aus den 90ern (in alter rechtschreibung)

Bild
am dachboden meiner eltern habe ich einen großen schatz entdeckt: meine guten, alten schulhefte! sie waren dort noch vollzählig aufbewahrt, sodass ich einige weiterhin horten kann und trotzdem noch genügend „upcycling-material“ habe. hier also, meine originalen und originellen rechtschreibfehler in neuem gewand!